LUZERN: Theater-Leckerbissen unter freiem Himmel

Am 9. Juni 2015 wird auf Tribschen bei Luzern von Laienschauspielern ein neues Stück von Thomas Hürlimann uraufgeführt. «Das Luftschiff - Komödie einer Sommernacht» handelt vom sagenhaften Aufstieg des Obwaldner Tourismuspioniers Franz Josef Bucher.

Drucken
Teilen
Tribschen bietet für das neue Freilichtspiel von Thomas Hürlimann eine fantastische Kulisse. (Bild: Leserbild Niklaus Rohrer)

Tribschen bietet für das neue Freilichtspiel von Thomas Hürlimann eine fantastische Kulisse. (Bild: Leserbild Niklaus Rohrer)

Hürlimann sagte am Dienstag an einer Medienorientierung, dass die Figur Franz Josef Bucher hervorragend zum Spielort passe. Tribschen befinde sich im Zentrum der von Bucher geschaffenen Tourismuswelt.

Mit dem Luftschiff will Hürlimann in seinem ersten Theaterstück seit mehreren Jahren den rasanten Aufstieg Buchers zeigen. Dieser war 1834 in Kerns geboren worden, arbeitete als Knecht und errichtete das grösste Hotelunternehmen der Welt.

Bucher baute etwa die Hotelanlage auf dem Bürgenstock oder das «Palace» in Luzern, aber auch Bergbahnen, so die Stanserhornbahn, die San-Salvatore-Bahn bei Lugano oder den Hammetschwandlift auf den Bürgenstock. In Genua baute er die Strassenbahn. 1906 starb er in Kairo, kurz bevor er dort sein letztes Hotel eröffnen konnte.

Hürlimann will aber nicht nur zeigen, wie Bucher über sich hinaus wuchs, sondern auch sein Scheitern. Bucher habe eine Finanzblase geschaffen, weil er seine alten Schulden jeweils mit den Krediten bezahlt habe, die er für ein neues Hotelprojekt erhalten habe, sagte er. Finanziell sei alles in der Luft gehangen. Auch dafür stehe das Luftschiff.

Das Stück wird bis am 15. Juli 2015 25 Mal unter freiem Himmel auf der Landzunge Tribschen bei Luzern gespielt. Regie führt der Luzerner Livio Andreina, Anna Maria Glaudemans Andreina ist für das Bühnenbild und die Kostüme besorgt. Beiden waren schon zuvor für Aufführungen auf Tribschen engagiert. Die Musik zum Stück wird von Albin Brun komponiert.

Es ist das sechste Mal, dass der Verein Freilichtspiele Luzern auf Tribschen einen Theateranlass organisiert. Zuletzt war 2013 von Volker Hesse Beat Portmanns «Wetterleuchten» inszeniert worden. Dass bei der Ausgabe von 2015 ein Hotelier im Zentrum steht, liegt daran, dass die Zentralschweiz im nächsten Jahr 200 Jahre Tourismus feiert.

Autor Thomas Hürlimann wurde 1950 in Zug geboren. Der studierte Philosoph und Dramaturg war 2000 und 2007 in der Zentralschweiz für die Bearbeitung des Einsiedler Welttheaters tätig.

Hürlimann wurde im deutschen Sprachraum mehrfach ausgezeichnet. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Novellen «Das Gartenhaus» und «Fräulein Stark» sowie die Romane «Der grosse Kater» und «Vierzig Rosen».

sda

Thomas Hürlimann in einer Aufnahme vom Februar 2014. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Thomas Hürlimann in einer Aufnahme vom Februar 2014. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)