LUZERN TOURISMUS: Wassen im Tirol? Sujets lagen griffbereit

Die neuste Kampagne von Luzern Tourismus hat überraschende Ähnlichkeit mit der Kampagne vom Elektrizitätswerk Altdorf. Aber: So neu ist diese Idee gar nicht, sagt eine dritte Werbeagentur.

Drucken
Teilen
Ausschnitt (ganzes Sujet am Schluss) aus einer früheren Werbekampagne. (Bild pd)

Ausschnitt (ganzes Sujet am Schluss) aus einer früheren Werbekampagne. (Bild pd)

Eine ähnliche Kampagne, wie die von Luzern Tourismus, lag schon früher in den Schubladen der BGKS Marketing Communications AG in Basel bereit. Sie hat ein eigenes Kampagnenkonzept entwickelt, um Schweizer zum Ferienmachen im Inland zu bewegen. Das Konzept wurde nachweislich im Jahr 2002 entwickelt, also bereits vor der Kampagne, die es für das Elektrizitätswerk Altdorf gegeben hat. Die Kampagne war für Schweiz Tourismus gedacht. Umgesetzt wurde sie aber nicht. «Ich finde die Idee immer noch spannend. Heute würde ich sie aber überraschender umsetzen», sagt Flavian Kurth der BGKS auf Anfrage.

«Keine bessere Idee...»
Ein Jahr später sprach Kurth noch einmal mit derselben Idee vor – diesmal bei Swisshotels. Ebenfalls erfolglos. «Umso mehr freut es mich, dass jetzt gleich zwei andere Agenturen mit diesem Konzept reüssierten», sagt Kurth gegenüber persoenlich.com. «Ich meine, es liegt doch ziemlich auf der Hand.» Und pointiert fügt er hinzu: «Enttäuschend ist eher, dass es sich nicht wirklich um eine grosse Idee handelt und eine Agentur wie Schmid Riedmann & Partner keine bessere hatte...»

rem

Haben auch Sie ein Sujet verfremdet? Oder ein ähnliches Sujet gesehen? Dann schicken Sie es uns: redaktion@zisch.ch