LUZERN: Touristen fahren ab 2017 gratis Bus

In der Stadt Luzern soll die Beherbergungstaxe teurer werden. Der Mehrertrag soll zur Finanzierung der Gästekarte verwendet werden, mit der Hotelgäste in der Stadt und Agglomeration gratis Bus fahren können.

Merken
Drucken
Teilen
Touristen in der Stadt Luzern. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Touristen in der Stadt Luzern. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Die Stadt Luzern kassiert bei den Hotelgästen Taxen ein. Die Beherbergungstaxe beträgt seit 1972 10 Rappen pro Nacht und Gast und bringt pro Jahr knapp 130'000 Franken ein. Die Kurtaxe, mit der touristische Einrichtungen, Veranstaltungen und Dienstleistungen finanziert werden, beträgt je nach Hotelkategorie 1,80 bis 2,30 Franken pro Nacht und Gast. Der Ertrag beträgt 2,8 Millionen Franken. Die Erträge beider Taxen gehen an die Luzern Tourismus AG.

Der Stadtrat hat am Dienstag dem Parlament beantragt, das Kurtaxenreglement zu revidieren. Ziel der Revision sei, es das Luzern Tourismus AG und die Hotels ihr Engagement für den Fremdenverkehr verstärken könnten.

Die Kurtaxe soll weiterhin primär für die Touristeninformation eingesetzt werden. Zudem werden neu zwei Fonds gespeist, einer zur Unterstützung touristischer Veranstaltungen (500'000 Franken pro Jahr) und einer zu Gunsten touristischer Infrastruktur (50'000 Franken pro Jahr).

Neu soll Luzern Tourismus mit der Kurtaxe auch die Gästekarte finanzieren, mit der Hotelgäste in der Stadt und Agglomeration gratis Bus und Zug fahren können. Als teilweiser Ausgleich dazu soll die Beherbergungstaxe teurer werden. Der Stadtrat will sich vom Parlament bevollmächtigen lassen, diese auf bis zu 50 Rappen pro Logiernacht anzuheben.

Zudem beantragt der Stadtrat dem Parlament, die Leistungsvereinbarung mit Luzern Tourismus um vier Jahre bis 2020 zu verlängern. Dies ist nötig, damit die Tourismusorganisation weiterhin die Beherbergungs- und Kurtaxen sowie andere städtische Leistungen erhält, nämlich jährlich 460'000 Franken Marketing- und 90'000 Franken Kongressförderungsbeiträge.

sda