LUZERN: Tschau Fritschi: Fasnachts-Abschied auf der Reuss

Die Fasnacht in Luzern ist am Dienstagabend mit dem Abschied von Bruder Fritschi wieder zu Ende gegangen.

Drucken
Teilen
Wildes Sujet am Monstercorso 2017 in Luzern. (Bild: Philipp Schmidli)

Wildes Sujet am Monstercorso 2017 in Luzern. (Bild: Philipp Schmidli)

Laut und farbig ist am gestrigen Dienstagabend die Luzerner Fasnacht zu Ende gegangen. Nach dem Monstercorso folgte der offizielle Schlusspunkt: Bei der Jesuitenkirche bestieg Bruder Fritschi mit seiner Entourage einen Nauen und entschwand in die Nacht. Zahlreiche Fasnächtler winkten dem imaginären Fasnachtsoberhaupt zum Abschied: Tschau Fritschi – bis zur nächsten Fasnacht in 344 Tagen!