Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Unfall im Reussportunnel verursacht Stau bis nach Nidwalden

Auf der Autobahn A2 bei Luzern sind am Dienstag im Reussportunnel ein Auto und ein Lastwagen zusammengestossen. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn war in Richtung Norden während gut zwei Stunden nur einspurig befahrbar. Dabei kam es zu längeren Staus in der Region.
Der Reussporttunnel war wegen des Unfalls während längerer Zeit gesperrt (Bild: Luzener Polizei)

Der Reussporttunnel war wegen des Unfalls während längerer Zeit gesperrt (Bild: Luzener Polizei)

Am Dienstag, kurz nach 13.15 Uhr, fuhr ein Sattelschlepper auf der Autobahn A2 im Reussportunnel auf dem mittleren Fahrstreifen Richtung Norden. Aus noch ungeklärten Gründen kam es zu einer Kollision mit einem auf der rechten Fahrspur fahrenden Auto. Dieses geriet daraufhin vor die Front des Sattelmotorfahrzeuges und wurde gegen die linke Tunnelwand geschoben, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Beim Unfall wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren tausend Franken.

Da zwei Fahrspuren im Reussportunnel blockiert waren, musste die Einfahrt Luzern am Kasernenplatz gesperrt und der Verkehr auf der Autobahn über den rechten Fahrstreifen geführt werden. Der Unfall verursachte auf der Autobahn einen massiven Rückstau bis nach Nidwalden. Dieser führte wiederum zu Stau in der Stadt Luzern, Horw und Kriens. Die Unfallstelle war bis 15.30 Uhr wieder geräumt.

pd/zim/sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.