LUZERN: Vandalen schänden Grabplatten in Luzern

Unbekannte haben bei der Hofkirche St. Leodegar in der Stadt Luzern Grabplatten beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
In den im Jahr 1641 errichteten Gräberhallen bei der Luzerner Hofkirche wurden bei 22 Gräbern metallene Platten (im Vordergrund zwei fehlende) teils gewaltsam entfernt. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

In den im Jahr 1641 errichteten Gräberhallen bei der Luzerner Hofkirche wurden bei 22 Gräbern metallene Platten (im Vordergrund zwei fehlende) teils gewaltsam entfernt. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Seit Anfang Mai haben Vandalen 22 Grabplatten der Hallengräber der Hofkirche St. Leodegar an der Adligenswilerstrasse in Luzern beschädigt. Dabei haben sie kupferne Grabtafeln abgeschraubt oder mit Gewalt von den Grabplatten abgerissen, wie die Luzerner Staatsanwaltschaft in einer Mitteilung schreibt. Die
Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche auffällige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den Grabbeschädigungen machen können. Auch betroffene Angehörige werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte direkt an Tel. 041 248 81 17.

pd/rem