LUZERN: Vandalismus: Rollstuhllift muss saniert werden

Der Rollstuhllift bei der Kapellbrücke wurde am vergangenen Wochenende von Vandalen demoliert. Jetzt muss die Stadt Luzern den Lift sanieren - und ist mehr als nur verärgert.

Drucken
Teilen
Das Info-Plakat der Stadt Luzern bringt den Ärger zum Ausdruck. (Bild: pd)

Das Info-Plakat der Stadt Luzern bringt den Ärger zum Ausdruck. (Bild: pd)

Am Wochenende wurde der Rollstuhllift auf der Kapellbrücke am rechten Reussufer durch Vandalismus demoliert. Der Lift muss gesamterneuert werden. Weil gewisse Ersatzteile importiert werden müssen, kann die Sanierung gemäss Angaben des Herstellers bis zu drei Wochen dauern. Die Höhe der Kosten ist noch nicht bekannt.

«Dass öffentliche Infrastruktur vorsätzlich demoliert wird, auf welche andere Menschen zwingend angewiesen sind, ist völlig daneben», sagt Donatus Dörig vom Tiefbauamt. Bei der Polizei wurde Anzeige gegen Unbekannt eingereicht. «Wir hoffen, dass wir die Verantwortlichen ausfindig machen», sagt Dörig.

pd/shä