Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: VBL-Linie 10 fährt während fünf Monaten anders als gewohnt

Die Buslinie 10 zwischen dem Bahnhof Luzern und Obergütsch wird während fünf Monaten umgeleitet. Die Haltestelle Zähringerstrasse kann deshalb in beiden Richtungen nicht bedient werden.
Ein Bus der VBL-Linie 10 am Bahnhof. (Bild PD)

Ein Bus der VBL-Linie 10 am Bahnhof. (Bild PD)

Die Stadt Luzern erneuert in den nächsten Monaten in der Bruchmattstrasse die bestehende Kanalisationsleitung. Dies hat auch Folgen für die VBL-Linie 10 und zwar gemäss Bauprogramm der Stadt Luzern bis im September.

Ab Montag, 11. April, fährt die Linie 10 eine andere Route. Die Haltestelle Zähringerstrasse kann in beiden Richtungen nicht bedient werden. Die Linie 10 fährt vom Pilatusplatz her via Vonmattstrasse und Sälistrasse zur Berglistrasse Richtung Obergütsch. Bei der Verzweigung Vonmattstrasse/Sälistrasse richtet die VBL eine provisorische Haltestelle ein.

In der Gegenrichtung fährt die Linie 10 ab Haltestelle Berglistrasse durch die Sälistrasse bis zur Obergrundstrasse. Die Linie 10 hält provisorisch bei der Verzweigung Vonmattstrasse/Sälistrasse sowie Moosegg. Die Haltestelle Hirzenhof kann in Fahrtrichtung Bahnhof nicht bedient werden.

Fahrgäste, die in Richtung Zähringerstrasse unterwegs sind, benutzen ab Luzern Bahnhof und Kantonalbank die Buslinien 2, 9, 12 und 18 bis zur Haltestelle Hirzenhof. Fahrgäste ab Haltestelle Zähringerstrasse Richtung Luzern Bahnhof benutzen die Haltestelle Hirzenhof mit den Buslinien 2, 9, 12 und 18.

Laut Mitteilung der VBL ändern die Fahrplanzeiten nicht. An den betroffenen Bushaltestellen informiert die VBL mit Plakaten.

red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.