LUZERN: Veloabstellplätze beim Bahnhof dürfen bleiben

Erfolg für die Luzerner Velofahrer: Entgegen dem Willen des Stadtrates dürfen die Veloabstellplätze vor der Tourist Information Luzern an der Zentralstrasse nicht aufgehoben werden. Das Stadtparlament stimmte einem entsprechenden Vorstoss der Ratslinken zu – wenn auch denkbar knapp.

Drucken
Teilen
Die 60 Veloabstellplätze vor der Tourist Information an der Zentralstrasse werden nun doch nicht aufgehoben. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Die 60 Veloabstellplätze vor der Tourist Information an der Zentralstrasse werden nun doch nicht aufgehoben. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Der Vorstoss war von der SP/Juso, den Grünen und Jungen Grünen sowie den Grünliberalen (GLP) eingereicht worden. Im dringlichen Postulat forderten sie, dass der Stadtrat auf die geplante Aufhebung der Veloabstellplätze an der Zentralstrasse verzichten soll. Der Stadtrat lehnte das Postulat ab.

Anders sah es das Stadtparlament: Äusserst knapp, mit 22 Ja- gegen 21 Nein-Stimmen, wurde der Vorstoss gutgeheissen. Die Parlamentarier von SP, Grünen und GLP stimmten geschlossen für das Postulat, jene der FDP, CVP und SVP ebenso geschlossen dagegen. Möglich wurde das für die Linken positive Resultat, da auf der bürgerlichen Ratseite am Donnerstag vier Mitglieder abwesend waren, auf der linken Ratsseite nur einer.

Nachdem die Aufhebung der Veloabstellplätze nicht mehr möglich ist, will der Stadtrat nach Angaben von Baudirektor Adrian Borgula nun prüfen, ob es «alternative Möglichkeiten gibt, um die Situation für Fussgänger und Touristen an diesem Standort zu verbessern»

Der Stadtrat hatte kürzlich bekanntgegeben, dass er 60 Veloabstellplätze vor der Tourismus Information beim Bahnhof abbauen will. Pikant: In seiner ablehnenden Stellungnahme zum dringlichen Postulat sprach der Stadtrat nur noch von einer Aufhebung von 44 Veloabstellplätzen.

hb/zim