LUZERN: Velofahrerin bei Kollision schwer verletzt

Am Montagnachmittag ist es in Hellbühl zu einer Kollision zwischen einem Wohnanhänger und einer Velofahrerin gekommen. Die Frau stürzte durch den Zusammenprall und wurde dabei schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle: Das Velo der Schwerverletzten liegt noch auf der Strasse. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Unfallstelle: Das Velo der Schwerverletzten liegt noch auf der Strasse. (Bild: Luzerner Polizei)

Gegen 16.45 Uhr fuhr am Montag ein Auto mit Wohnanhänger durch Hellbühl in Richtung Mossschür. Ausgangs Hellbühl überholte das Auto eine Velofahrerin welche in die gleicher Richtung unterwegs war. Wegen eines entgegenkommenden Autos musste der überholende Fahrer frühzeitig auf seine Fahrspur wechseln. Dabei kollidierte der Wohnanhänger mit der Velofahrerin. Durch den Zusammenstoss stürzte die Frau und wurde dabei schwer verletzt.

Mit einem Helikopter der Rega wurde die 62-jährige Velofahrerin ins Spital geflogen. Der Verkehr musste örtlich umgeleitet werden, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilt. Im Einsatz standen die Luzerner Polizei, eine Ambulanz und die Rega, sowie die Feuerwehr Neuenkirch-Hellbühl.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei zu melden: 041 248 81 17.

pd/nop