LUZERN: Verein Verkehrshaus der Schweiz feiert 75-Jahr-Jubiläum

Der Verein Verkehrshaus der Schweiz, der das meistbesuchte Museum der Schweiz in Luzern betreibt, feiert 2017 sein 75-Jahr-Jubiläum. Am 29. April gibt es für die 37'000 Mitglieder sowie für Nicht-Mitglieder eine Nacht im Museum.

Drucken
Teilen
Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern. (Bild: Corinne Glanzmann (Luzern, 7. Februar 2014))

Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern. (Bild: Corinne Glanzmann (Luzern, 7. Februar 2014))

Wie das Verkehrshaus am Dienstag mitteilte, erwartet die Besucher an der offiziellen Geburtstagsfeier ein Abend "mit Überraschungen in stimmungsvoller Umgebung". Auch für den jährlichen Mitgliedertag ist heuer am 24. Juni ein Spezialprogramm geplant.

Der Verein wurde am 26. Februar 1942 von 76 Persönlichkeiten aus der Verkehrs- und Wirtschaftswelt im Bahnhofbuffet der 2. Klasse in Zürich gegründet. Die Gründer hatten zum Ziel, das Verständnis der Öffentlichkeit für das Verkehrswesen zu fördern. Im Vorstand sassen Vertreter von eidgenössischen und kommunalen Behörden, Bundes- und Privatbahnen, der PTT-Verwaltung, des Strassen- und Fremdenverkehrs sowie der Luftfahrt.

Kein Platz in Zürich

Das Verkehrshaus wurde 1959 mit Hallen für den Schienen- und Strassenverkehr, das Post- und Fernmeldewesen im Luzerner Würzenbachgebiet eröffnet. Die ursprünglichen Pläne sahen einen Standort in der Stadt Zürich vor. Diese wurden jedoch wegen Platzmangels aufgegeben.

Die Aufbauphase bis 1984 brachte immer wieder neue Attraktionen: 1969 das erste Planetarium der Schweiz, 1972 die Halle Luft- und Raumfahrt, 1979 das Hans Erni-Haus, 1982 die neue Halle Schienenverkehr, 1984 schliesslich die Halle Schiffahrt/Seilbahnen/ Tourismus. 1996 wurde das Filmtheater eröffnet.

2003 überarbeitete der Verein seine Statuten. Insbesondere schuf er damit die Möglichkeit, den Museumsteil in eine Stiftung zu überführen. Damit sollte die Voraussetzungen geschaffen werden für eine weitere Unterstützung durch die öffentliche Hand.

Das Verkehrshaus wird vom privaten Verein Verkehrshaus der Schweiz betrieben. Ihm gehört auch die bauliche Infrastruktur. Die Sammlungen wie die Archive und historischen Objekte sind Eigentum der Verkehrshaus-Stiftung. Der Verein beschäftigt über 200 Mitarbeitende und ist einer der grösseren Arbeitgeber in der Stadt Luzern.

Das Museum, das 2016 über 536'000 Besucher zählte, wurde in den vergangenen Monaten stark erneuert. Im Oktober 2016 wurde die Ausstellung zur Kommunikation unter dem Titel "Media World" neu eröffnet. Seit dem November ist die neu konzipierte Raumfahrt-Ausstellung zu sehen. Am 13. April wird zudem die neu inszenierte Halle zum Thema Strassenverkehr dem Publikum zugänglich gemacht. (sda)