LUZERN: Verkehrshaus ist auch ein Schoggiladen

Jetzt bringt das Verkehrshaus auch Schokolade an den Mann und die Frau – im neu gestalteten Souvenirshop.

Drucken
Teilen
Die Visualisierung zeigt eine der Besucherattraktionen im geplanten «Swiss Chocolate Adventure» des Verkehrshauses
Luzern. In einer Multimedia-Präsentation erfährt man, wie die Schweizer Schokolade hergestellt wird. (Bild: PD)

Die Visualisierung zeigt eine der Besucherattraktionen im geplanten «Swiss Chocolate Adventure» des Verkehrshauses Luzern. In einer Multimedia-Präsentation erfährt man, wie die Schweizer Schokolade hergestellt wird. (Bild: PD)

Die Visualisierung zeigt eine der Besucherattraktionen im geplanten «Swiss Chocolate Adventure» des Verkehrshauses
Luzern. In einer Multimedia-Präsentation erfährt man, wie die Schweizer Schokolade hergestellt wird. (Bild: PD)

Die Visualisierung zeigt eine der Besucherattraktionen im geplanten «Swiss Chocolate Adventure» des Verkehrshauses Luzern. In einer Multimedia-Präsentation erfährt man, wie die Schweizer Schokolade hergestellt wird. (Bild: PD)

Der Verkehrshaus Shop präsentiert sich seit Donnerstag in einem neuen Kleid. Das Sortiment an Museumsartikeln ist mit einem breiten Sortiment an Lindt&Sprüngli-Schokolade erweitert worden. Ein Maître Chocolatier stellt vor Ort in Handarbeit Kreationen aus Schokolade her, die zum Probieren angeboten werden, wie das Verkehrshaus in einer Mitteilung schreibt.

Der Umbau erfolgte im Hinblick auf die Eröffnung der 7,5 Millionen Franken teuren Erlebniswelt «Swiss Chocolate Adventure», die am 19. Juni eröffnet wird. Den Touristen will man Einblicke in die Welt des Kakaos und der Schweizer Schokoladekultur gewähren. Es soll eine Plattform sein zur Förderung des hiesigen Schokoladenstandorts.

pd/rem

Hinweis: Der Shop befindet sich ausserhalb der Museumszone und ist zu den gleichen Zeiten wie das Verkehrshaus der Schweiz geöffnet: 365 Tage im Jahr von 10 bis 18 Uhr (Sommerzeit) und während der Winterzeit bis 17 Uhr.

Blick in den Shop des Verkehrshaus Luzern. (Bild: PD)

Blick in den Shop des Verkehrshaus Luzern. (Bild: PD)