LUZERN: Wegen Baustelle an der Bruchstrasse: Linie 10 wird umgeleitet

Die Buslinie 10 Luzern Bahnhof–Obergütsch muss während rund zehn Monaten umgeleitet werden. Die Haltestelle Zähringerstrasse kann deshalb in Richtung Obergütsch nicht bedient werden.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Bus der Linie 10 fährt auf der Bruchstrasse in Luzern. (Bild: PD/VBL)

Ein Bus der Linie 10 fährt auf der Bruchstrasse in Luzern. (Bild: PD/VBL)

Zur Einschränkung kommt es wegen den Bauarbeiten an der Bruchstrasse: Die Stadt und das Infrastrukturunternehmen EWL erneuern Leitungen und den Strassenbelag. Nach Angaben de VBL fährt ab Mittwoch, 7. Juni, die Linie 10 vom Bahnhof her in die Obergrundstrasse und via Sälistrasse weiter Richtung Berglistrasse und Obergütsch. Die Haltestelle Pilatusplatz wird wie gewohnt bedient, der 10er hält dort, wo auch die Busse Richtung Kriens und Horw anhalten. Bei der Einmündung der Vonmattstrasse in die Sälistrasse wird eine provisorische Haltestelle eingerichtet.

Die Haltestelle Zähringerstrasse kann in Richtung Obergütsch nicht bedient werden. Fahrgäste, die vom Bahnhof her in Richtung Zähringerstrasse unterwegs sind, benutzen ab Luzern Bahnhof und Kantonalbank die Buslinien 2, 9, 12 oder 18 bis zur Haltestelle Hirzenhof. Reisende, die von der Haltestelle Zähringerstrasse zum Obergütsch fahren, benutzen ab Haltestelle Hirzenhof die Linie 5 bis zu den Haltestellen Pilatusplatz oder Moosegg, wo man auf die Linie 10 umsteigen kann.

In der Gegenrichtung von Obergütsch in Richtung Bahnhof fährt die Linie 10 wie gewohnt von der Haltestelle Berglistrasse zur Haltestelle Zähringerstrase und via Hallwilerweg weiter zum Bahnhof.

pd/cv