Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Wegen IT-Panne bei Mobility vor verschlossenen Autotüren gestanden

Aufgrund einer IT-Panne waren kurzzeitig keine Reservationen bei der Carsharing-Anbieterin Mobility möglich. Die Störung ist nun behoben und alle Mobility-Fahrzeuge sind wieder mietbar.
Es ist eigentlich recht simpel: Karte an den Sensor halten und einsteigen. Doch so einfach gestaltete sich die Automiete vom Montagabend bis Dienstagmittag nicht. (Bild: Gaetan Bally/PD)

Es ist eigentlich recht simpel: Karte an den Sensor halten und einsteigen. Doch so einfach gestaltete sich die Automiete vom Montagabend bis Dienstagmittag nicht. (Bild: Gaetan Bally/PD)

Am Montagabend gegen 22 Uhr trat eine Störung bei der Reservation von Mobility-Autos auf. Sie bewirkte, dass das Mobility-Reservationssystem nicht mit den Bordcomputern in den Fahrzeugen kommunizieren konnte, wodurch neue Reservationen verunmöglicht wurden, wie das Carsharing-Unternehmen Mobility am Dienstag mitteilt.

Seit Dienstagvormittag, 11 Uhr, läuft Mobility wieder auf Normalbetrieb: Die Kunden können wie gewohnt Fahrzeuge per App, Website oder telefonisch reservieren. «Wir haben das System getestet und alles funktioniert wieder reibungslos», erläutert der Mobility-Kommunikationsverantwortliche Patrick Eigenmann.

Personen, die ihre Reservationen am Montagabend vor 22 Uhr vornahmen, waren nicht betroffen von dem Fehler. Sie konnten ihre Fahrten normal antreten, heisst es von Mobility weiter.

Nach Angaben eines Mobility-Sprechers hatten rund 150 Personen wegen der Panne reklamiert. Wie viele versucht hätten, während der Störung eine Reservation vorzunehmen, könne indes nicht festgestellt werden, sagte er auf Anfrage.

Die Ursache für die Panne ist unklar. Mobility klärt zusammen mit Swisscom den genauen Grund ab. Einen Zusammenhang mit den zwei anderen Pannen, von denen Swisscom im Mai und Juni betroffen war, gibt es nach Angaben des Telekomunternehmens nicht. Es handle sich um unglückliche Zufälle, sagte ein Swisscom-Sprecher.

pd/sda/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.