LUZERN: Wegen Umzug: Neue SP-Kantonsrätin rückt nach

Marianne Wimmer-Lötscher aus Ebikon wird neues Mitglied des Luzerner Kantonsrats. Sie rückt für Marlene Odermatt nach.
Marlene Odermatt (links) und Marianne Wimmer-Lötscher. (Bilder: PD/SP Kanton Luzern)

Marlene Odermatt (links) und Marianne Wimmer-Lötscher. (Bilder: PD/SP Kanton Luzern)

Marlene Odermatt (55) gehört seit den Erneuerungswahlen 2011 dem Kantonsrat an. Odermatt ist durch ihren Umzug von Adligenswil in die Stadt Luzern in diesem Jahr nicht mehr in ihrem ursprünglichen Wahlkreis Luzern-Land wohnhaft. Sie habe sich deshalb entschieden, ihren Sitz zur Verfügung zu stellen und auf Ende Juni zurückzutreten. Ihre Nachfolgerin im Kantonsrat wird Marianne Wimmer-Lötscher (55) aus Ebikon, gelernte Pflegefachfrau und Heimleiterin.

Gemäss einer Mitteilung der SP Kanton Luzern wirdMarianne Wimmer-Lötscher im September im Kantonsrat Einsitz nehmen. Die neue Kantonsrätin arbeitet als Heimleiterin in Ebikon. Zuvor engagierte sie sich in Ebikon im Vorstand der SP und in verschiedenen Kommissionen. Ausserdem bringt sie Erfahrungen aus der Vorstandsarbeit von Curaviva Luzern mit. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.