Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Weniger Hotelgäste in der Stadt Luzern

In der Stadt Luzern haben im ersten Halbjahr 2016 über 12'000 Hotelgäste weniger übernachtet als in der Vorjahresperiode. Allein die Zahl der chinesischen Gäste ging um über 7000 zurück. Im fast gleichen Ausmass nahm die Zahl der europäischen Gäste aber wieder zu.
Touristen fotografieren sich vor der Kapellbrücke in Luzern. (Bild Pius Amrein)

Touristen fotografieren sich vor der Kapellbrücke in Luzern. (Bild Pius Amrein)

Wie Luzern Tourismus am Freitag mitteilte, ist die Zahl der Logiernächte in der Stadt Luzern von Januar bis Juni um 2,2 Prozent auf 560'608 zurückgegangen. Es handelt sich aber noch immer um das zweitbeste Winterhalbjahr der letzten Jahre und liegt fast 7 Prozent über dem Fünf-Jahres-Schnitt.

Wichtigstes Herkunftsland der Luzerner Hotelgäste ist die Schweiz. Die Zahl der Schweizer Gäste ging um 3,1 Prozent auf 153'221 zurück.

Die Gästezahl der europäischen Gäste entwickelte sich insgesamt positiv und stieg um 6,1 Prozent auf 119'711. 2015 hatte es hier wegen des Franken-Schocks einen Einbruch gegeben. Im Mehrjahresvergleich ist das erste Halbjahr 2016 aber noch immer unterdurchschnittlich.

Jeder dritte europäische Gast stammte aus Deutschland, das um 6,0 Prozent auf 39'590 Logiernächte zulegte. Positiv entwickelte sich auch ein weiterer grösserer Markt, Grossbritannien (21'202/+3,0 Prozent).

Schlecht schloss dagegen Russland ab. Bei den russischen Touristen gab es einen Einbruch um 26,2 Prozent auf 3969 Logiernächte. Dies ist das mit Abstand schlechteste Resultat der letzten Jahre und liegt 46 Prozent unter dem Fünf-Jahresschnitt.

USA-Amerikaner lieben Luzern

98'922 Logiernächte (+2,0 Prozent) entfielen auf Gäste aus dem amerikanischen Doppelkontinent. Auf die USA entfielen davon 83'565 Logiernächte, was ein Plus von 6,9 Prozent und das klar beste Resultat der letzten Jahre bedeutete.

Aus Asien, Indien und den Golfstaaten kamen insgesamt weniger Gäste nach Luzern. Die Zahl der Logiernächte ging um 7,3 Prozent auf 168'653 zurück. Das Resultat ist das zweitbeste der letzten Jahre liegt über dem Fünf-Jahres-Schnitt.

Der grösste Markt dieser Region ist für die Stadt Luzern China. Die Logiernächtezahl der chinesischen Hotelgäste ging um 12,7 Prozent auf 49'502 zurück. Die Zahl der indischen Gäste ging um 2,2 Prozent auf 33'378 zurück. Für beide Länder ist dies aber trotz des Rückgangs das zweitbeste Resultat der letzten Jahre, das jeweils über 20 Prozent über dem Fünf-Jahres-Schnitt liegt.

Positiv entwickelten sich die Golfstaaten. Die Zahl der Logiernächte stieg um 20,0 Prozent auf 11'108. Diese Resultat liegt fast 50 Prozent über dem Fünf-Jahres-Schnitt.

Mehr Touristen an der Rigi

Im Gegensatz zur Stadt Luzern zulegen konnte dagegen die Region Weggis Vitznau Rigi. Die Zahl der Logiernächte erhöhte sich dort im ersten Halbjahr 2016 um 12,4 Prozent auf 125'358. 52 Prozent der Gäste stammten aus der Schweiz. Die Zahl der Gäste aus Asien legte in der Rigi-Region um 55 Prozent auf 35'957 zu.

In der gesamten Tourismusregion Luzern-Vierwaldstättersee zählten die Statistiker von Januar bis Juni 2016 1,630 Millionen Übernachtungen, 1,7 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode. Dieser Wert liegt 4,4 Prozent über dem Fünf-Jahres-Schnitt. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.