LUZERN: Wieder mehr Besucher im Kunstmuseum

Nach einem Einbruch bei den Besucherzahlen ist das Luzerner Kunstmuseum im Jahr 2013 wieder auf grösseres Publikumsinteresse gestossen. Insgesamt besuchten fast 40'000 Personen die Ausstellungen. Dies entspricht einem Zuwachs von rund 2000 Besuchern.

Drucken
Teilen
Blick in die Jahresausstellung 2013 im Kunstmuseum Luzern. Im Bild: Camouflage: CH #1 und #2 von Jos Näpflin und Hösli von Davix im Hintergrund. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Blick in die Jahresausstellung 2013 im Kunstmuseum Luzern. Im Bild: Camouflage: CH #1 und #2 von Jos Näpflin und Hösli von Davix im Hintergrund. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Der Abschluss sei zufriedenstellend, heisst es in einer Mitteilung des Kunstmuseums Luzern vom Freitag.

2012 brachen die Publikumszahlen um rund 15'000 Besucher ein. Als Gründe nannte Direktorin Fanni Fetzer damals die wirtschaftlich schlechte Situation, den Rückgang bei Touristen und ein genereller Rückgang bei den Besucherzahlen von Kunstmuseen in der Schweiz.

Am 7. März startet das Kunsthaus sein neues Museumsjahr 2014. Eröffnet wird dann der diesjährige Sammlungsschwerpunkt mit der Ausstellung «Ins Offene. Landschaftsdarstellungen von Ferdinand Hodler und Robert Zünd bis Max von Moos».

Am selben Tag ist ausserdem Vernissage für die Ausstellung «Mauricio Dias & Walter Riedweg. Kleine Geschichten von Bescheidenheit und Zweifel». In Luzern sind die Arbeiten des brasilianisch-schweizerischen Videokünstlerduos erstmals umfassend zu sehen, wie es in der Mitteilung des Kunstmuseums heisst.

sda