Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Zentralschweizer Innovationspreis geht nach Gettnau

Die Beutler Nova AG hat den diesjährigen Innovationspreis der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz gewonnen. Zudem wurden zwei Anerkennungspreise verliehen.
Adrian Achermann, CEO der Beutler Nova, in der Produktionshalle der Firma in Gettnau. (Bild: Eveline Beerkircher)

Adrian Achermann, CEO der Beutler Nova, in der Produktionshalle der Firma in Gettnau. (Bild: Eveline Beerkircher)

DieBeutler Nova AG hat den Innovationspreis der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz gewonnen. Die Firma mit Sitz in Gettnau beschäftigt 18 Mitarbeiter und ist auf Stanzautomaten spezialisiert.

«Die verschiedenen Innovationen in der Entwicklung der neuen Antriebstechnologie für Stanzautomaten sowie die damit erreichte Steigerung der Menge und der Energieeffizienz haben die Jury überzeugt», lässt sich Werner Steinegger, Jury-Präsident der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz, in einer Mitteilung zitieren.

Das Unternehmen, welches von Adrian Achermann geleitet wird, kann nächstes Jahr das 25-jährige Firmenjubiläum feiern. Beutler Nova gehört seit 2007 zur Schuler-Gruppe.

Der Preis wird in diesem Jahr zum 30. Mal verliehen. Ingesamt 18 Projekte aus den unterschiedlichsten Branchen wurden in diesem Jahr eingereicht. Als Bewertungskriterien stehen Originalität und Höhe des Innovationsgrades, Markterfolg und -potential, Bedeutung für die Zentralschweiz, die unternehmerische Leistung sowie der Nutzen für Gesellschaft und Umwelt im Vordergrund.

Anerkennungspreise nach Adligenswil und Fürigen

Je einen Anerkennungspreis hat die Handelskammer an die FM Racine Hydraulik AG in Adligenswil und die Vascular International School AG in Fürigen vergeben.

Die FM Racine Hydraulik AG hat den weltweit ersten Rohrschredder mit auswechselbarem Schneidemodul entwickelt. Das erhöhe die Mitarbeitersicherheit und minimiere den Produktionsunterbruch, heisst es weiter. Mit der «the-vi-box» hat die Vascular International School AG das weltweit kleinste lebensnahe Simulationsmodell für die praktische Ausbildung aller chirurgischen Fertigkeiten, insbesondere in der Gefässchirurgie, entwickelt.

pd/rem

<strong>Lesen Sie hier mehr &raquo; </strong>

Die Beutler Nova gewann den Preis mit den Stanzautomaten CSC 1000 (links) und MSC 2000. (Bild: PD)

Die Beutler Nova gewann den Preis mit den Stanzautomaten CSC 1000 (links) und MSC 2000. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.