Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN / ZOFINGEN: Betrüger wegen gefälschten «Heitere»-Tickets verurteilt

Der Mann, der 2015 Tickets für das Heitere Open Air unrechtmässig verkauft hatte, ist zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt worden. Der 33-Jährige muss zudem eine Busse zahlen.
Ein 33-jähriger Luzerner hatte 2015 illegal Tickets für das Heitere Open Air verkauft. Nun wurde er verurteilt. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Ein 33-jähriger Luzerner hatte 2015 illegal Tickets für das Heitere Open Air verkauft. Nun wurde er verurteilt. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Von der Zeit vom 26. Mai bis zum 2. August 2015 hat ein 33-jähriger Luzerner Tickets für das Heitere Open Air 2015 mindestens 204 Mal kopiert, beziehungsweise ausgedruckt und illegal als Originaltickets verkauft. Dabei verkaufte er mehr als 200 kopierte Tickets an 150 Personen, wie die Luzerner Staatsanwaltschaft mitteilt.

Der 33-Jährige hat damit einen Betrag von über 30'000 Franken eingenommen. 135 Geschädigte konnten ermittelt werden. Der Betrüger hat sich selber bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Er war geständig und zeigte Reue. Die 30'000 Franken hat der Schweizer den Geschädigten vollumfänglich zurück gezahlt. Wegen gewerbsmässigem Betrug wurde der Mann zu einer bedingten Geldstrafe von 120 Tagessätzen zu 80 Franken und zu einer Busse von 2000 Franken verurteilt.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.