Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Zu wenig Schüler: International School schliesst

Die International School of Zug and Luzern mit Niederlassungen in Baar, Hünenberg und Horw schliesst per Ende Schuljahr 2015/16 den Luzerner Standort in der Villa Krämerstein am Vierwaldstättersee. Grund ist ein anhaltender Rückgang bei den Schülerzahlen.
Da es für die International School in Horw immer weniger Schüleranmeldungen hat, wird dieser Standort geschlossen. (Bild: Archiv Neue LZ)

Da es für die International School in Horw immer weniger Schüleranmeldungen hat, wird dieser Standort geschlossen. (Bild: Archiv Neue LZ)

Eine Sprecherin der Privatschule bestätige am Freitag auf Anfrage Informationen des Regionaljournals Zentralschweiz von Radio SRF.

Betroffen sind rund 50 Schülerinnen und Schüler. Diese sollen die Möglichkeit erhalten, den Unterricht per Bus an den beiden verbleibenden Standorten zu besuchen. Die meisten der rund 14 Lehrpersonen sollen laut der Sprecherin ebenfalls an den übrigen Standorten weiterbeschäftigt werden.

Als Grund für die Schliessung nennt die Schulleitung rückläufige Schülerzahlen. Im Moment würden am Standort Horw 80 Schüler unterrichtet, sagte die Schulsprecherin. Im nächsten Jahr wären es nur noch rund 50. Dies seien zu wenige, um das Niveau der Ausbildung halten zu können.

Obwohl sich die Wirtschaftslage in Luzern verbessert habe und neue Unternehmen zugezogen seien, habe dies nicht die erhoffte Anzahl an ausländischen Arbeitskräften mit sich gebracht, erklärte die Sprecherin.

Die Internationale Schule hat den Campus Luzern 2006 eröffnet. An der Privatschule in Horw werden Schüler der 1. bis zur 5. Primarklasse auf Englisch unterrichtet. Die meisten Schüler stammen aus ausländischen Familien.

Die Schule ist in der Villa Krämerstein in Kastanienbaum direkt am Vierwaldstättersee eingemietet. Das Haus beherbergte von 1984 bis 2003 die Schweizer Journalistenschule MAZ.

Die Gemeinde Horw bedauert den Wegzug. Nach Angaben des Gemeindepräsidenten möchte Horw die freiwerdende Villa neu vermieten und allenfalls wieder vermehrt für öffentliche Anlässe wie Empfänge oder Trauungen zur Verfügung stellen.

Die International School of Zug and Luzern zählt an ihren drei Standorten rund 1250 Schülerinnen und Schüler. Zudem beschäftigt sie über 200 Lehrpersonen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.