LUZERN/AARAU: FCL-Fan verletzt 13-jährigen Aarau-Fan

Am vergangenen Sonntag ist ein junger FC-Aarau-Fan von einem Anhänger des FC Luzern verprügelt worden. Der Täter wird gesucht.

Drucken
Teilen
Die Polizei sucht nach dem Vorfall nach Zeugen. (Symbolbild / Archiv ZZ)

Die Polizei sucht nach dem Vorfall nach Zeugen. (Symbolbild / Archiv ZZ)

Die Tat ereignete sich im Bahnhof Aarau im Vorfeld des Fussballspiels Aarau - Luzern. Das junge Opfer trug ein Leibchen des FC Aarau. Der etwa 16 bis 19 Jahre alte und kräftige Schläger trug unter anderem einen Schal des FC Luzern, wie es in der Medienmitteilung der Kantonspolizei Aargau heisst.

Der 13-jährige Schweizer ging am Sonntag kurz nach 14 Uhr mit Kollegen durch die Unterführung des Bahnhofs Aarau. Darauf trennte er sich kurz von ihnen, um die Toilette aufzusuchen. Als er diese verliess, trat unvermittelt ein Unbekannter an ihn heran und schlug ihm grundlos die Faust ins Gesicht. Danach trat der «FCL-Fan» auch mit den Füssen nach dem 13-Jährigen.

Der verprügelte FC-Aarau-Fan musste mit einem Beinbruch und Prellungen im Gesicht ins Kantonsspital Aarau gebracht werden. Sein Vater erstattete darauf Strafanzeige bei der Kantonspolizei Aargau. Trotz sofortiger Fahn­dung konnte die Kantonspolizei den Täter nicht fassen.

Zeugenaufruf:
Die Kantonspolizei West in Buchs (Telefon 062 835 80 20) sucht Augen­zeugen und nimmt Hinweise zur Täterschaft entgegen.

get