Luzerner Ärztegesellschaft erweitert Präsidium mit Handchirurgen 

Seit mehr als acht Jahren steht Aldo Kramis (63) der Ärztegesellschaft des Kantons Luzern vor. Seit wenigen Tagen steht ihm der Chirurg Daniel Stäuble aus Sursee zur Seite. 

Yasmin Kunz
Hören
Drucken
Teilen
Handchirurg Daniel Stäuble (56) ist neu Co-Präsident der Luzerner Ärztegesellschaft. (Bild: PD)

Handchirurg Daniel Stäuble (56) ist neu Co-Präsident der Luzerner Ärztegesellschaft. (Bild: PD)

Der Luzerner Hausarzt Aldo Kramis (63) präsidiert seit mehr als acht Jahren die Ärztegesellschaft des Kantons Luzern. Kramis führt in Emmenbrücke eine Gemeinschaftspraxis. Kürzlich wurde an der Generalversammlung der Ärztegesellschaft des Kantons Daniel Stäuble als Co-Präsident gewählt.

Stäuble ist Facharzt Chirurgie und Handchirurgie in Sursee. Der 56-Jährige führt dort seit 17 Jahren eine Praxis. Künftig wird Aldo Kramis vorwiegend für die nationalen Themen zuständig sein und Stäuble wird die kantonalen Anliegen bewirtschaften. Für Stäuble ist zentral, dass sich die Ärzte aktiv in politische Diskussionen einbringen, um die qualitativ hochstehende Versorgung aufrecht zu erhalten. Zudem ist ihm wichtig, dass sämtliche Entscheide im Gesundheitswesen zum Wohl der Patienten gefällt werden.