Luzerner Caterer Tavolago reicht Gesuch für Kurzarbeit ein: «Die Ausfälle betragen rund eine Million Franken»

Immer mehr Unternehmen im Kanton Luzern beantragen wegen des Corona-Virus Kurzarbeit. Darunter auch die Cateringfirma Tavolago.

Merken
Drucken
Teilen

(avd) Abgesagte Anlässe sind für Catering-Unternehmen wie Tavolago ein grosses Problem. Der Monat März sei betreffend Catering-Aufträge praktisch ein Totalausfall, sagt Geschäftsleiter Fredy Wagner auf Anfrage. Auch für April sehe es nicht gut aus. «Die Ausfälle betragen rund eine Million Franken», so Wagner. Deshalb hat das Unternehmen für zwei seiner Abteilungen beim Kanton Kurzarbeit beantragt.

Betroffen werden rund zehn Festangestellte sein. «Wir hoffen sehr, dass sich die Situation möglichst bald wieder normalisiert.» Bis Freitag sind beim Kanton Luzern allein seit dem 1. März 48 Gesuche für Kurzarbeit wegen des Corona-Virus eingegangen.