Luzerner Dienststelle Landwirtschaft und Wald erhält einen neuen Leiter

Hans Dieter Hess führt ab Mai 2019 die Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons Luzern. Er tritt die Nachfolge von Christoph Böbner an.

Drucken
Teilen
Hans Dieter Hess leitet ab Mai 2019 die Dienststelle Landwirtschaft und Wald. (Bild: PD)

Hans Dieter Hess leitet ab Mai 2019 die Dienststelle Landwirtschaft und Wald. (Bild: PD)

Der Luzerner Regierungsrat hat Hans Dieter Hess (52) zum neuen Leiter der Dienststelle Landwirtschaft und Wald (Lawa) gewählt. Hess tritt am 1. Mai 2019 die Nachfolge von Christoph Böbner an. Er hat das Lawa während der letzten zehn Jahre geleitet.

Derzeit für die Forschungsanstalt Agroscope tätig

Die Stelle des Dienststellenleiters wurde im Herbst 2018 öffentlich ausgeschrieben, wie der Kanton Luzern in einer Mitteilung schreibt. Nach einem mehrstufigen Verfahren schlug Departementsvorsteher Robert Küng dem Regierungsrat Hans Dieter Hess zur Wahl vor. Hess ist seit 2005 für die Forschungsanstalt Agroscope tätig, aktuell als Mitglied der Geschäftsleitung und als Leiter des strategischen Forschungsbereiches «Produktionssysteme Tiere und Tiergesundheit». Der studierte Agronom erwarb das Doktorat und ein «Post-Doc» an der ETH Zürich und am internationalen Zentrum für tropische Landwirtschaft (CIAT) in Cali (Kolumbien). Er ist Verantwortlicher für den Agroscope- Standort Posieux und führt rund 85 Mitarbeitende.

Hans Dieter Hess ist verheiratet, Vater von drei Kindern und wohnt mit seiner Familie derzeit in Schmitten (FR). (pd/rt)