Luzerner FDP nominiert Ständerat Damian Müller für weitere Amtszeit

Der Luzerner FDP-Ständerat Damian Müller kandidiert für eine weitere Amtszeit. Die Delegierten seiner Partei haben den Kaufmann und PR-Fachmann am Mittwochabend für die Wahlen vom Herbst 2019 nominiert.

Merken
Drucken
Teilen

Müller wurde an der Parteiversammlung in Nottwil LU einstimmig nominiert, wie die FDP des Kantons Luzern mitteilte. Der heute 33-Jährige aus Ermensee im Seetal war vor vier Jahren als jüngstes Mitglied des Ständerats gewählt worden.

Der zweite Luzerner Ständeratssitz wird derzeit von CVP-Politiker Konrad Graber gehalten. Der Wirtschaftsprüfer und Emmi-Verwaltungsratspräsident gehört der kleinen Kammer seit 2007 an. Er äusserte sich bislang nicht zu seiner weiteren politischen Zukunft. Die Mitglieder des National- und Ständerats werden am 20. Oktober 2019 neu gewählt. (sda)