LUZERNER FEST: VBL rüsten sich für das zweite Luzerner Fest

Am Samstag findet das zweite Luzerner Fest statt. Die VBL verfügt über einen Spezialfahrplan, um die vielen Fahrgäste zu transportieren.

Merken
Drucken
Teilen
Feuerwerk über dem Luzerner Seebecken am ersten Luzerner Fest 2009. (Archivbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Feuerwerk über dem Luzerner Seebecken am ersten Luzerner Fest 2009. (Archivbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Das Organisationskomitee des Luzerner Festes empfiehlt den Besuchern, mit dem öffentlichen Verkehr anzureisen, da die Anzahl der verfügbaren Parkplätze sehr gering ist. Um das Weiterkommen zu garantieren, haben die VBL das Angebot massiv ausgebaut, wie einer Medienmitteilung der VBL zu entnehmen ist.

Ab Samstag 17 Uhr bis Sonntagmorgen 4 Uhr ist die Seebrücke gesperrt. Busse wenden daher am Bahnhofsplatz, respektive beim Luzernerhof. Vor und nach dem Feuerwerk verkehren Extrabusse. Zudem sind Nacht-S-Bahnen und Nachtstern-Busse im Einsatz. Die VBL bieten ein Extrabillet an, in welchem In- und Rückreise inbegriffen ist (bis Sonntagmorgen 5 Uhr). Ab 1 Uhr nachts sind Billete nur mit der Fest-Herzrondelle gültig.

ost