Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Luzerner Gebäude erhalten Solarpreise 2012

Die Schweizer Solarpreise sind vergeben. Zu den Gewinnern gehören vier Gebäude in Schötz, Altbüron, Buttisholz und Buchrain.
Erhält den Solarpeis 2012: Renggli Holzbau in Schötz. (Bild: PD)

Erhält den Solarpeis 2012: Renggli Holzbau in Schötz. (Bild: PD)

Renggli Holzbau in Schötz. (Bild: PD)

Renggli Holzbau in Schötz. (Bild: PD)

Das Renggli Holzwerk in Schötzist ein moderner Vorzeigebetrieb mit einer 95%-Eigenenergieversorgung. Das moderne Gebäude wird mittels Holzabfällen aus der eigenen Holzverarbeitungsproduktion beheizt. Die Firma plant, die 4430 Quadratmer grosse Solaranlage noch weiter auszubauen.

Affentranger in Altbüron. (Bild: PD)

Affentranger in Altbüron. (Bild: PD)

Bauunternehmer Markus Affentranger nutzt in Altbürondie gesamte Dachfläche seines neuen Geschäftsgebäudes und erzielt damit eine Eigenenergieversorgung von 457%. Die Stromüberschüsse will Affentranger dazu verwenden, um Wasserstoff für seine Baumaschinen herzustellen. Damit möchte er den Verbrauch fossiler Brennstoffe und CO2-Emissionen senken.

Haus der Gössis in Buchrain. (Bild: PD)

Haus der Gössis in Buchrain. (Bild: PD)

Das 32-jährige Einfamilienhaus der Familie Gössi in Buchrainist dank einer umfassenden Erneuerung zu einem Solarkraftwerk mit einer Eigenenergieversorgung von 270% geworden. Die 90 Quadratmeter grosse Anlage zeige, dass auch kleine Gebäude einen Beitrag zur Energiewende leisten könnten, schreibt die Solar-Agentur Schweiz in einer Mitteilung.

Haus der Verbiest in Buttisholz. (Bild: PD)

Haus der Verbiest in Buttisholz. (Bild: PD)

Das Haus der Familie Verbiest in Buttisholzerzielt eine Eigenenergieversorgung von 184%. Die Storen richten sich automatisch nach dem Sonnenstand. Die Innenraumtemperaturüberwachung stellt sicher, dass die passive Sonnenenergie optimal genutzt wird. An die Regenwasseranlage von 8500 Litern sind sämtliche Toiletten, Aussenhahnen und die Waschmaschine angeschlossen.

Seit 1991 werden die Gewinner des Solarpreises in verschiedenen Kategorien für ihr Engagement zugunsten der Solarenergie geehrt. Die Preisvergabe am Freitag jährt sich damit zum 22. Mal, wie die Solar Agentur Schweiz mitteilte. Insgesamt erhalten 13 Personen, Institutionen, Gebäude und Anlagen den Schweizer Solarpreis 2012.

pd/rem

Agro Energie Schwyz AG ausgezeichnet

Auch die Agro Energie Schwyz AG in Schwyz ist mit dem Schwiezer Solarpeis ausgezeichnet worden. Die Firma gewinnt aus 32'000 Tonnen einheimischen, erneuerbaren Ressourcen CO2-neutrale Energie und versorgt damit ein 35 Kilometer langes Wärmenetz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.