Kanton Luzern sprich sich für einen Planungsbericht zur Gleichstellungspolitik aus

Der Kantonsrat begrüsst die Erarbeitung einer Übersicht zu Gleichstellungsmassnahmen. Angestossen hat der Bericht ein Komitee mit der Petition «Frauen*streik Luzern».

Drucken
Teilen

(rt) Im Juli hat ein Komitee die Petition «Frauen*streik Luzern» eingereicht. Gefordert wird darin ein ausführlicher Planungsbericht über die kantonale Gleichstellungspolitik. Die kantonsrätliche Kommission Gesundheit, Arbeit und soziale Sicherheit (GASK) unterstützt das Anliegen.

Kommissionspräsident Jim Wolanin (FDP, Neuenkirch) sagte am Dienstagnachmittag: «Die GASK nimmt das Anliegen sehr ernst.» Mit 9 zu 1 wurde beschlossen, dass eine Kommissionsmotion erarbeitet werden soll. Im geplanten Bericht soll nicht nur die Gleichstellung zwischen Mann und Frau, sondern auch jene von verschiedenen sexuellen Orientierungen thematisiert werden. Die Kantonsräte stimmten dem GASK-Antrag mit 103 zu 2 Stimmen zu.