Luzerner Kantonsrat: Zweite Lesung des Wasserbaugesetzes ist auf gutem Weg 

Die Kommission Verkehr und Bau des Luzerner Kantonsrats heisst die Abrechnung über den Bau des Autobahnzubringers Rontal gut und stimmt der Revision Wasserbaugesetz in zweiter Beratung zu.

Drucken
Teilen

(pd/fi) Die Kommission Verkehr und Bau (VBK) stimmt der Totalrevision des Wasserbaugesetzes in zweiter Beratung einstimmig zu. Sie beantragt aber, bauliche Massnahmen so zu gestalten, dass nicht nur Hochwasser, sondern auch Niedrigwasser mitberücksichtigt wird. Da die Gegenfinanzierung der Aufgabenumverteilung beim Wasserbaugesetz noch nicht gesichert ist, will die VBK das Inkrafttreten des Gesetzes weiterhin in der Hand des Kantonsrates behalten.

Ferner hat die Kommission die Abrechnung über den Autobahnzubringer Rontal einstimmig gutgeheissen. Der Bau kostete rund 108 Millionen Franken, der bewilligte Kredit wurde um gut 7 Millionen unterschritten. 

Wasserbaugesetz im Kanton Luzern kommt später

Massnahmen für den Hochwasserschutz im Kanton Luzern sind auf Gedeih und Verderb abhängig von der Aufgaben- und Finanzreform. So will es die Mehrheit des Luzerner Parlaments. Und es behält ein weiteres Ass in der Hand.
Lukas Nussbaumer