LUZERNER KANTONSSPITAL: 80 Stunden lang Schmerz im Mittelpunkt

Das Institut für Anästhesiologie des Luzerner Kantonsspitals Luzern (LUKS) und die Schmerzklinik des Schweizer Paraplegiker Zentrums Nottwil (SPZ) stellen Schmerz vom 23. Februar bis 1. März 2008 während 80 Stunden in den Mittelpunkt.

Drucken
Teilen

Die Experten des LUKS und des SPZ bieten an 8 Tagen während je 10 Stunden zum ersten Mal in der Schweiz einen zertifizierten Fortbildungskurs zum Thema «Spezielle Schmerzmedizin» an. Die Teilnehmer absolvieren eine Abschlussprüfung und erhalten dafür ein Zertifikat.

Ziel des Fortbildungskurses ist, die Kompetenz der Ärzte der Region Zentralschweiz in der Schmerzmedizin zu steigern und die Vernetzung zu fördern, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die Ausbildung behandelt alle relevanten Themen wie akute Schmerztherapie nach Operationen, Rückenschmerzen und Schmerzen am Bewegungsapparat, Kopfschmerz sowie psychologische, psychiatrische und psychosomatische Aspekte der der Schmerztherapie.

scd