Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERNER KANTONSSPITAL: Christoph Henzen folgt auf Verena Briner

Christoph Henzen übernimmt per 1. September 2016 das Departement Medizin des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) Luzern. Der 54-Jährige tritt die Nachfolge von Verena Briner an.
Christoph Henzen wird neuer Leiter des Departements Medizin am Luzerner Kantonsspital Luzern. (Bild: PD)

Christoph Henzen wird neuer Leiter des Departements Medizin am Luzerner Kantonsspital Luzern. (Bild: PD)

Christoph Henzen bringt eine breite medizinische Erfahrung mit, heisst es in einer Medienmitteilung der Luzerner Kantonsspitals (LUKS) vom Dienstag.. Der 54-jährige Vater vierer Kinder ist seit 2005 der Stellvertreter von Verena Briner. Mit der Übernahme des Departements am 1 September ist Christoph Henzen Mitglied der Geschäftsleitung des LUKS.

Verena Briner erreicht im Herbst 2016 nach langjähriger und verdienstvoller Tätigkeit am LUKS das Pensionsalter und wird deshalb die Departementsleitung abgeben. Mit Stellenantritt im Jahr 1995 war sie schweizweit die erste Chefärztin einer medizinischen Klinik dieser Grössenordnung.

Christoph Henzen begann seine Karriere 1996 am damaligen Kantonsspital Luzern als Oberarzt, wurde bald schon zum Leitenden Arzt befördert und übernahm 2005 als Chefarzt die Abteilung Endokrinologie und Allgemeine Innere Medizin. Er verfügt über den Facharzttitel in Innerer Medizin und Endokrinologie.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.