Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Luzerner Künstler gewinnt Wettbewerb für Stadtluzerner Schulanlage Staffeln

Claude Sandoz wird mit seinen Arbeiten das neue Schulhaus Staffeln in der Stadt Luzern mitgestalten. Er hat den «Kunst und Bau»-Wettbewerb dafür gewonnen.
Claude Sandoz (rechts) hat den Kunst-Wettbewerb für die Gestaltung des Schulhauses Staffeln gewonnen. (Bild: PD)

Claude Sandoz (rechts) hat den Kunst-Wettbewerb für die Gestaltung des Schulhauses Staffeln gewonnen. (Bild: PD)

(pd/spe) Im September 2020 wird die Schulanlage Staffeln in der Stadt Luzern eröffnet. Im Innen- und Aussenbereich der Schule werden Kunstwerke des Luzerners Claude Sandoz zu sehen sein, wie die Stadt Luzern am Freitag mitteilt. Der Künstler wird einen farbigen Pavillon und acht Assemblagen gestalten.

Der begehbare Pavillon mit fünf Metern Durchmesser wird in der Nähe des bestehenden Biotops aufgebaut. Er wird emeraldgrün, gelb, schwarz und weiss bemalt. Der Pavillon könne für den Unterricht, in den Pausen oder in der Freizeit genutzt werden, so die Stadt. Weiter hat Sandoz acht Assemblagen im Ausmass von 1,8 auf 2,3 Meter vorgeschlagen. Diese sollen im Innenraum des Schulhauses platziert werden. Sie bestehen aus entfalteten und unterschiedlich bemalten Verpackungsschachteln oder Konservendosen, die auf einem goldenen Hintergrund ornamental angeordnet sind. Die Titel wie «Sun World», «Sea Island» oder «Tropical Eden» der verschiedenen Kunstwerke sollen sich auf die verwendeten Verpackungen von Früchten, Gemüse oder Getränken beziehen.

Der Wettbewerb wurde unter acht von der städtischen Kommission für bildende Kunst vorgeschlagenen Künstlern ausgeschrieben. Eine sechsköpfige Jury mit je einem Vertreter der Schule, der Bauherrschaft, der Planer und mit drei Kunstsachverständigen hat anschliessend Claude Sandoz zum Sieger erkoren. Die Jury habe seinen Beitrag ausgewählt, weil die Kunstwerke «mit ihren Farben und ihrer Ästethik auf undogmatische Weise die kulturelle Vielfalt der Schulkinder spiegeln» würden.

Hinweis: Alle acht eingereichten Wettbewerbsvorschläge sind bis Montag, 2. September 2019, im Foyer Aula des Schulhauses Ruopigen ausgestellt. Zum Jury-Bericht: www.ipm.stadtluzern.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.