Luzerner Künstlerin kann nach Genua

Tatjana Erpen, bildende Künstlerin aus Luzern, kann von Anfang März 2012 für drei Monate in ein Atelier in Genua. Neben der kostenlosen Benützung des Ateliers erhält sie einen Lebenskostenzuschuss von 1500 Franken pro Monat.

Drucken
Teilen

Insgesamt hätten sich sieben Stadtluzerner Künstlerinnen und Künstler für den dreimonatigen Atelieraufenthalt beworben, teilte die Stadt Luzern mit.

Neben der künstlerischen Qualität, Professionalität und Kontinuität wurde auch das Potenzial, sich auf italienische Kultur einzulassen, bewertet.

Die Städtekonferenz Kultur (SKK) verfügt seit Juni 2011 über zwei Ateliers in Genua, die abwechselnd den neunzehn Mitgliedsstädten der Städtekonferenz Kultur zur Verfügung stehen. Im Januar 2012 konnte die Stadt Luzern ein Atelier ausschreiben.

sda