Luzerner Kulturbeauftragter tritt zurück

Nach über 23 Jahren als Kantonaler Kulturbeauftragter tritt Daniel Huber Ende Jahr in den vorzeitigen Ruhestand. Unter seiner Leitung entstanden die gesetzlichen und konzeptionellen Grundlagen der kantonalen Kulturförderung.

Drucken
Teilen
Daniel Huber tritt zurück. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Daniel Huber tritt zurück. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Der Kulturbeauftragte des Kantons Luzern, Daniel Huber (60), tritt Ende Jahr in den vorzeitigen Ruhestand. Unter seiner Leitung wurden die gesetzlichen Grundlagen geschaffen, die massgebend für die Beteiligung des Kantons am Kultur- und Kongresszentrum (KKL) waren.

Huber will sich nach 23 Jahren als Kulturbeauftragter weiterhin freiberuflich engagieren, wie das Luzerner Bildungs- und Kulturdepartement am Mittwoch mitteilte.

sda/bep