Luzerner Landschaft: Sozial-Projekt fehlt Geld für Startschuss

In Ettiswil sollen 15 bis 20 teils geschützte Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Projekt habe zwar viele Unterstützer. Trotzdem fehlt noch viel Geld.

Niels Jost
Drucken
Teilen
Im Sommer 2019 soll das Projekt im Ettiswiler Gasthof Schwert starten. (Bild: PD)

Im Sommer 2019 soll das Projekt im Ettiswiler Gasthof Schwert starten. (Bild: PD)

Der Non-Profit-Verein «GastArt» plant, im Gasthof Schwert 15 bis 20 Arbeitsplätze für Menschen in schwieriger Lebensphase zu errichten (wir berichteten). Der Verein sucht unter www.funders.ch via Crowdfunding nach finanzieller Unterstützung. Ziel ist es, bis Ende Januar mindestens 80'000 Franken zu sammeln – bisher haben 60 Personen aber erst etwas über 17'000 Franken zugesichert.

«Wir haben zwar viele Unterstützer, was derzeit aber fehlt, ist das Interesse und die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft», sagt Mitinitiant Bruno Reinert auf Anfrage. Als möglichen Grund nennt er, dass «GastArt» noch ein unbekannter Verein und die Arbeitsintegration kein Thema sei, dass die breite Masse emotional berühren könne. «Viele Stiftungen und Institutionen wollen zudem erst mitmachen, wenn das Projekt bereits am Laufen ist.» Reinert betont, man wolle auf keinen Fall aufgeben und weiter nach Unterstützern suchen.