LUZERNER MÄÄS: 350'000 Besucher waren an der Määs

Nach 16 warmen und kalten Tagen schliesst die Luzerner Määs am Sonntag­abend ihre Tore. Organisatoren, Schau­steller und Markthändler ziehen eine durchwegs positive Bilanz.

Drucken
Teilen
Ganz besondere Wetterbilder gab es an der diesjährigen Määs. (Bild pd)

Ganz besondere Wetterbilder gab es an der diesjährigen Määs. (Bild pd)

Das Publikum strömte in Scharen zur Määs. Insgesamt dürften wiederum 350'000 Personen die Määs besucht ha­ben. Die Veranstaltung beweist sich als krisenresistent, wie die IG Luzerner Herbstmesse und Märkte in einer Medienmit­teilung schreibt.

Zum guten Ergebnis hat sicher das Wetter beigetragen. Herrschten in der ersten Woche noch spätsommerliche Temperatu­ren, so brachte die zweite Woche typisches Määswetter. Während zwei Wochen erlebte die Määs so etwas wie drei Jahreszeiten.

Auch dieses Jahr kann wieder von einer friedlichen Määs gesprochen wer­den, wobei der Polizeieinsatz, der Einsatz der Mediatoren, den Sicherheits­leuten und der SIP (Sicherheit Intervention Prävention) sicherlich viel dazu beigetragen haben. Nennenswerte Zwischenfälle waren keine zu verzeich­nen gewesen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Organisiert wird die Messe von der Abteilung Stadtraum und Veranstaltun­gen der Stadt Luzern. Sie wird dabei von der IG Luzerner Herbstmesse und Märkte in Bezug auf die Werbung und Events unterstützt. Die nächste Luzerner Herbstmesse dauert vom 2. bis 17. Oktober 2010.

get