Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Luzerner Matthäuskirche
erhält eine junge Pfarrerin

Die 28-jährige Cristina Policante übernimmt ab
dem 1. November die Nachfolge von Beat Hänni.
Die künftige Pfarrerin in der Matthäuskirche: Cristina Policante. (Bild: PD)

Die künftige Pfarrerin in der Matthäuskirche: Cristina Policante. (Bild: PD)

Das Pfarramt Matthäus Myconiushaus Luzern erhält eine neue Pfarrerin. Cristina Policante übernimmt ab dem 1. November die Nachfolge von Beat Hänni, der das Pfarramt infolge Pensionierung verlässt. Policante hat Theologie in Basel studiert. Zudem hat sie ein Erasmussemester in Kiel sowie ein Studienjahr in Rom absolviert, wo sie unter anderem Vorlesungen an der theologischen Fakultät der Waldenser besuchte.

Das Vikariat hat die 28-jährige St. Gallerin in Ebnat-Kappel absolviert, ordiniert wurde die junge Pfarrerin im August 2018. Am 18. November um 10 Uhr hält Cristina Policante in der Lukaskirche ihre Antrittspredigt. (ih)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.