«Luzerner Mordnacht» kommt als Musical

Die «Luzerner Mordnacht», in der der Sage nach ein Knabe 1333 ein Gemetzel verhinderte, kommt als Musical auf die Bühne. Das Stück wird im Mai und Juni 2013 im Stadthauspark in Luzern zwölf Mal aufgeführt.

Drucken
Teilen
Holzstich um 1880: «Ein Knabe, der zufällig Zeuge der Verschwörung geworden war und hatte schwören müssen, sie keinem Menschen zu verraten, berichtet das Geheimnis dem Ofen auf der Metzgernzunft.» (Bild: PD)

Holzstich um 1880: «Ein Knabe, der zufällig Zeuge der Verschwörung geworden war und hatte schwören müssen, sie keinem Menschen zu verraten, berichtet das Geheimnis dem Ofen auf der Metzgernzunft.» (Bild: PD)

Holzstich um 1880: «Ein Knabe, der zufällig Zeuge der Verschwörung geworden war und hatte schwören müssen, sie keinem Menschen zu verraten, berichtet das Geheimnis dem Ofen auf der Metzgernzunft.» (Bild: PD)

Holzstich um 1880: «Ein Knabe, der zufällig Zeuge der Verschwörung geworden war und hatte schwören müssen, sie keinem Menschen zu verraten, berichtet das Geheimnis dem Ofen auf der Metzgernzunft.» (Bild: PD)

Wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten, wird seit knapp einem Jahr an der Umsetzung der Luzerner Sage gearbeitet. Das Libretto stammt von Klemens J. Brysch, die Musik von Simone Baumann, Patricia Müller und Lorenz Ulrich. Regie führt Philip Bartels.

Die Organisatoren erwarten im Mai und Juni an den zwölf Vorstellungen über 6000 Zuschauerinnen und Zuschauer im Luzerner Stadtpark. Premiere ist am 24. Mai 2013.

Die «Luzerner Mordnacht» geschah gemäss der Sage 1333. Habsburgtreue Luzerner wollten eidgenössisch gesinnte Bürger in der Nacht überfallen und die Stadttore den Habsburgern öffnen. Ein Junge erfuhr von diesen Plänen. Die Verschwörer liessen ihn am Leben, weil er schwörte, keinem Menschen etwas davon zu erzählen. Doch der Bub fand einen Weg, die Bürger zu warnen, ohne den Schwur zu brechen: Er schlich in einem Wirtshaus hinter den Ofen und berichtete diesem, für alle Anwesenden gut hörbar, vom Komplott.

sda/rem

Hinweis:
Weitere Infos auf www.mordnacht.ch Mit dem Abopass gibts 20% Vergünstigung auf die Vorstellung vom 25. Mai um 19.30 Uhr sowie Sonntag, 2. Juni um 11 Uhr. Für den Musical-Chor werden noch interessierte Sängerinnen und Sänger gesucht, inbesondere Männer jeden Alters und Frauen mittleren und höhreren Alters.

Der künstlerische Leiter Lorenz Ulrich probt mit dem Chor. (Bild: PD)

Der künstlerische Leiter Lorenz Ulrich probt mit dem Chor. (Bild: PD)