Luzerner Museen gehen wieder auf

Für eine ganze Reihe von Luzerner Museen geht der Lockdown bald zu Ende.

Drucken
Teilen
Michael Heimberg vom Verkehrshaus beim Abstauben eines Oldtimers.

Michael Heimberg vom Verkehrshaus beim Abstauben eines Oldtimers. 

Bild: Urs Flüeler/Keystone (Luzern, 6. Mai 2020)

(cpm) Unter anderem nimmt das Verkehrshaus am Montag einen beträchtlichen Teil seiner Ausstellungen wieder in Betrieb. Vorerst noch zu bleiben gemäss Mitteilung allerdings das Planetarium, das Filmtheater, das Swiss Chocolate Adventure, das Dokumentationszentrum und das Hans-Erni-Museum. «In der über 60-jährigen Geschichte war das Verkehrshaus der Schweiz noch nie so lange geschlossen. Ich freue mich riesig auf die Wiedereröffnung», sagt Verkehrshausdirektor Martin Bütikofer. Für den Besuch im Verkehrshaus sei die Einhaltung der Abstandsregeln und der Hygienemassnahmen zentral.

Dies gilt auch für den Gletschergarten, das Bourbaki-Panorama und die Sammlung Rosengart, die ihre Türen ebenfalls am Montag wieder öffnet.

Am Dienstag dann erwachen das Kunstmuseum Luzern und das Natur- Museum Luzern zu neuem Leben. Auch das Historische Museum Luzern geht am Dienstag wieder auf – und zwar gleich mit einer neuen Sonderausstellung. Gemäss einer Mitteilung trägt diese den Titel «Luzern. Fotografiert: 1840 bis 1975» und bietet eine Gesamtschau über die Fotografiegeschichte des Kantons.