Luzerner Polizei erwischt vier alkoholisierte Autofahrer und einen E-Biker unter Drogen

Ein E-Bike-Fahrer unter Drogeneinfluss und vier alkoholisierte Autofahrer – am Dienstag wurde die Luzerner Polizei ganz schön auf Trab gehalten.

Drucken
Teilen
Online Teaser Polizeimeldung Polizei

Online Teaser Polizeimeldung Polizei

(sda) Gleich vier alkoholisierte Autofahrer hat die Luzerner Polizei am Dienstag ertappt. Einer von ihnen verursachte auf der Autobahn A2 beim Sonnenbergtunnel einen Selbstunfall und verletzte sich dabei leicht. Zudem war ein E-Bike-Fahrer unter Drogeneinfluss unterwegs.

Ein 48-jährige Autofahrer verunfallte kurz nach 21.15 Uhr auf der Autobahn A2 in Luzern Richtung Süden, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Auto geriet auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Tunnelwand. Der Mann hatte knapp 1 Promille Alkohol intus, sein Führerausweis wurde sichergestellt. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von 12'000 Franken.

Fast 2 Promille Alkohol massen die Polizisten bei einem 47-jährigen Autofahrer, der in Emmenbrücke mit einem Anhänger unterwegs war. Knapp 1 Promille war es bei einem 66-jährigen Lieferwagenlenker, den die Polizei ebenfalls in Emmenbrücke kontrollierte.

Einen 37-Jährigen erwischte die Polizei schliesslich nach 23 Uhr, als er mit über 1 Promille Alkohol im Körper ein Auto umparkierte. Die Einsatzkräfte waren zuvor wegen einer Nachtruhestörung vor Ort gerufen worden.

Nach Mitternacht stiess eine Patrouille in Reussbühl auf einen 55-jährigen Iraker, der auf einem E-Bike gegen die Verkehrsregeln verstiess. Ein Drogenschnelltest fiel positiv aus, zudem wurde das Velo sic