Luzerner Polizei nimmt in Meggen einen mutmasslichen Drogendealer aus Merlischachen fest – Spürhündin im Einsatz

Die Luzerner Polizei hat einen mutmasslichen Drogendealer festgenommen. Der 27-Jährige wird verdächtigt in Meggen Drogen verkauft zu haben. Bei der Hausdurchsuchung in Merlischachen wurden Betäubungsmittel (Heroin/Kokain) und mehrere hundert Franken Bargeld sichergestellt, auch dank einer Spürhündin.

Merken
Drucken
Teilen

(zim) Am Mittwoch, 1. April, hat die Luzerner Polizei um 14 Uhr einen Mann festgenommen. Dieser wird verdächtigt, vorgängig am Dorfplatz in Meggen Drogen verkauft zu haben, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Beim festgenommenen Mann handelt es sich um einen 27-jährigen Albaner.

Bei der Hausdurchsuchung an seinem Aufenthaltsort in Merlischachen wurden laut Mitteilung nebst mehreren hundert Gramm mutmasslichen Betäubungsmitteln (Heroin und Kokain), auch mehrere hundert Franken Bargeld sichergestellt. Bei der Hausdurchsuchung war auch die Betäubungsmittelspürhündin Sina erfolgreich im Einsatz:

Betäubungsmittelspürhündin Sina.

Betäubungsmittelspürhündin Sina.

Bild: Luzerner Polizei

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.