Luzerner Polizeihund erschnüffelt Weg zu Rucksackdieb

Die Luzerner Polizei hat mit Hilfe eines Diensthundes in der Stadt einen mutmasslichen Dieb aufgespürt und festgenommen. Der 27-Jährige soll in Luzern einen auf einer Sitzbank abgestellten Rucksack gestohlen haben.

Merken
Drucken
Teilen
Hat einen guten Riecher: Diensthund Brando. (Bild: Luzerner Polizei)

Hat einen guten Riecher: Diensthund Brando. (Bild: Luzerner Polizei)

(sda) Nach Angaben der Luzerner Polizei ereignete sich der Diebstahl am Montag um 3.15 Uhr auf der Reussbrücke. Ein Mann sei dort mit einem Rucksack neben sich auf einer Ruhebank gesessen, heisst es in einer Mitteilung. Ein Mann sei vorbeigefahren, habe den Rucksack gepackt und sei Richtung Mühleplatz davongerannt.

Bei der Fahndung setzten die Polizisten Diensthund Brando ein. Dieser habe eine Fährte aufnehmen können, teilte die Luzerner Polizei mit.

Die Polizei nahm den mutmassliche Täter nach kurzer Zeit unweit des Mühleplatzes an der Cysatstrasse fest. Dabei sei auch das Deliktsgut sichergestellt worden, heisst es in der Mitteilung.

Bei der festgenommenen Person handelt es sich um einen Mann aus Afghanistan, der sich nicht in der Stadt hätte aufhalten dürfen. Wegen eines anderen offenen Verfahrens wird die Untersuchung zum Rucksackdiebstahl von der Staatsanwaltschaft Emmen geführt.