Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Luzerner Stadtoriginal: «Ich möchte in die Stadt»

Joe Birrer wohnt seit Kurzem in Willisau, doch er braucht einen Tapetenwechsel. Das Stadtoriginal hat Heimweh nach Luzern und seinen Güüggali-Zünftlern.
Sandra Monika Ziegler
Joe Birrer lebt zurzeit mit seiner Hündin Susi in Willisau. (Bild: Dominik Wunderli, (21. Dezember 2018))

Joe Birrer lebt zurzeit mit seiner Hündin Susi in Willisau. (Bild: Dominik Wunderli, (21. Dezember 2018))

Verloren blickt er in die Ferne. Joe Birrer ist unglücklich und das hat seinen Grund: Er will mit Susi – seiner Mischlingshündin – zurück in die Stadt Luzern. Das Luzerner Stadtoriginal ist kein Unbekannter. Er ist der Mann, der an der Baselstrasse auf seinem Plastikstuhl sitzend das Leben beobachtet. Wer mit Bus, Auto oder zu Fuss vorbei kam, konnte ihn nicht übersehen. Eine markante Persönlichkeit mit melancholischem Blick. Joe erregte Aufmerksamkeit und kam gar zu einer Rolle im Film «Rue de Blamage» von Regisseur Aldo Gugolz. Doch das ist Vergangenheit. Jetzt lebt er in Willisau.

Das Leben an der Baselstrasse wurde dem 78-Jährigen zu laut. Er, der von sich sagt «eigentlich brauche ich nur eine kleine Wohnung mit Balkon, dann bin ich zufrieden», sieht sich das Leben lieber an, als ein Teil davon zu sein.

Mit Unterstützung fand er eine neue Bleibe, doch es sei nicht das Richtige gewesen. Eine weitere Züglete war ebenfalls erfolglos. Nun ist er seit Oktober in Willisau. Zwar wäre Joe mobil mit seinem Zwei-Takt-Töffli und ein Allwetterfahrer, doch ihm fehlt momentan das Billett. Denn seinen Fahrtüchtigkeitscheck hat er erst kürzlich gemacht und er wartet jetzt noch aufs Billett aus Luzern. «Das sollte im Januar kommen», so Birrer. Bis dann sitze er hier hinten fest, das mache ihm grosse Mühe. Sein Budget sei zu klein für eine Busfahrt nach Luzern. Und er merke jetzt, dass er einfach nicht fürs Landleben geboren sei.

Stadt hat ihn geprägt

Die 27 Jahre in der Stadt haben in geprägt und zum Original gemacht. Zwar kam er mit drei Jahren aufs Land zu lieben Pflegeeltern und danach als Knecht zu einem weniger lieben Bauern, doch danach lebte er in der Stadt. Von hier aus ging er der Arbeit nach bis zur Pensionierung, immer mit dem Zwei-Takter.

Hier im Hinterland fehlen ihm die Kollegen, allen voran die Güüggali-Zünftler. In der Stadt konnte man sich noch für einen Schwatz und eine Ovi treffen. Güüggali-Zünftler und Stubenmeister Adolf Portmann kennt Joes Sorgen. Die Zünftler stehen für die Stadtoriginale ein, dass ist für sie eine Herzenssache. «Wir sind mit diversen Personen und Stellen in Kontakt und suchen eine städtische Bleibe für Joe und Susi. Er ist ja schliesslich ein Stadt- und kein Landoriginal,» sagt Portmann und ist zuversichtlich, dass Willisau nur eine Zwischenstation ist.

Joe Birrer bleibt jedoch skeptisch wie immer: «Ich glaube es erst, wenn ich umgezogen bin.» Und dann funkelt doch noch der Schalk in seinen Augen: «Das kommt doch «scho guet» oder?». Es ist ihm zu Wünschen.

Wenn Stadtoriginale Weihnachten feiern

Johann Sommerhalder, der Kaminfeger, beehrte das Weihnachtsessen der Güüggali-Zunft Luzern. Links, leicht verdeckt hinter dem Christbaum, Zunftpräsident Hans Pfister. (Bild: Boris Bürgisser, 12. Dezember 2018)
Impressionen von der Weihnachtsfeier der Luzerner Originale: Anita Bucher (links) und Blanca Kammermann. (Bild: Boris Bürgisser, 12. Dezember 2018)
Impressionen von der Weihnachtsfeier der Luzerner Originale: Fridolin Emmenegger (De Tüüfel) begrüsst den Ehrengast, SVP-Nationalrätin Yvette Estermann. (Bild: Boris Bürgisser, 12. Dezember 2018)
Impressionen von der Weihnachtsfeier der Luzerner Originale: Stadtspaziergänger Angelo Bühler (links) ist zum 24. Mal an der Weihnachtsfeier mit dabei. Neben ihm Peter Gisler alias «Festredner».
(Bild: Boris Bürgisser, 12. Dezember 2018)
Impressionen von der Weihnachtsfeier der Luzerner Originale mit Zunftmusiker Alois Bucher. (Bild: Boris Bürgisser, 12. Dezember 2018)
Impressionen von der Weihnachtsfeier der Luzerner Originale: Joe Birrer (links) und Hans Ochsenbein. (Bild: Boris Bürgisser, 12. Dezember 2018)
Impressionen von der Weihnachtsfeier der Luzerner Originale: De Tüüfel und SVP-Nationalrätin Yvette Estermann. (Bild: Boris Bürgisser, 12. Dezember 2018)
Impressionen von der Weihnachtsfeier der Luzerner Originale: De Tüüfel. Rechts (leicht verdeckt) Jürg Studer, Historiker und Autor. (Bild: Boris Bürgisser, 12. Dezember 2018)
8 Bilder

Wenn Stadtoriginale Weihnachten feiern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.