Luzerner Stadtrat plant keine Fundamental-Opposition gegen Bypass-Lüftung im Gütschwald

Die Stadtregierung steht grundsätzlich hinter dem Autobahnprojekt, wie sie in der Stellungnahme auf einen Vorstoss der Grünen schreibt. Dieses soll aber möglichst verträglich umgesetzt werden.

Drucken
Teilen

(std) Der Luzerner Stadtrat will sich nicht mit allen Mitteln gegen die Lüftungszentrale im Gütschwald im Zusammenhang mit dem Autobahnprojekt Bypass wehren. Das schreibt er in seiner Stellungnahme auf ein entsprechendes Postulat der Grünen und Jungen Grünen. Für die Zentrale müssten zahlreiche Bäume gefällt werden.

Der Stadtrat «bekennt sich zum Bypass und damit zur dafür notwendigen Lüftungszentrale», heisst es in der Stellungnahme. Dennoch nimmt er das Postulat teilweise entgegen. Denn der Stadtrat will sich «mit den ihm verfügbaren Mitteln für eine gesetzeskonforme sowie umwelt- und siedlungsverträgliche Realisierung einsetzen».

Stadtrat will öffentliche Auflage abwarten

Ob der Stadtrat wie etwa für den Erhalt des Dammgärtlis eine Einsprache plant, lässt er noch offen. Zuerst will er während der in diesem Monat geplanten öffentlichen Auflage das Projekt im Detail studieren.

Mehr zum Thema