Luzerner Steuerakten gehen auf Reisen

Ab nächstem Jahr werden alle Luzerner Steuerdossiers in Zürich eingescannt. Trotz moderner Digitalisierung: Auf die Gemeinden wartet Mehrarbeit.

Merken
Drucken
Teilen
Luzerner Steuerdossiers werden ab nächstem Jahr eingescannt. (Bild: Remo Naegeli / Neue LZ)

Luzerner Steuerdossiers werden ab nächstem Jahr eingescannt. (Bild: Remo Naegeli / Neue LZ)

Ab nächstem Jahr werden alle Luzerner Steuerdossiers in Zürich eingescannt. Ziel ist es, dass die Steuererklärung dereinst über das Internet eingereicht werden kann. Dafür soll ab nächstem Jahr jede Steuererklärung samt Beiblättern digitalisiert werden. Das Scanning lagert der Kanton Luzern ins Scan Center der Stadt Zürich aus.

Unmut bei Anbietern

«Das Zürcher Angebot bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis», sagt Herbert Zwimpfer vom Steueramt Luzern. Dieser Entscheid sorgte bei den drei Mitbietern für Unmut. Die Stadt Zürich offeriere unter dem Selbstkostenpreis und konkurrenziere so private Anbieter auf unfaire Art und Weise.

Thomas Oswald

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.