Luzerner Stiftung für Schwerbehinderte erhält Spende für den Bau eines Brunnens

Vorstandsvertreter des Kiwanis Clubs Luzern-Seetal überreichten der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL eine Spende von 15'000 Franken. Das Geld dient dem Bau eines Brunnens. Als Spiel- und Sinneserlebnis soll dieser Menschen mit Behinderung sowie Besucher erfreuen.

Drucken
Teilen
Check-Übergabe zwischen Club Kiwanis Luzern-Seetal und der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL.

Check-Übergabe zwischen Club Kiwanis Luzern-Seetal und der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL.

Bild: SSBL

(dvm) Der Kiwanis-Club Luzern-Seetal habe sich entschieden, einen Beitrag für ein langlebiges und zentral positioniertes Geschenk zugunsten der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern (SSBL) zu leisten, wie es in einer entsprechenden Mitteilung heisst. Gefallen sei die Wahl auf die SSBL wegen der Verankerung in der Zentralschweiz und der geplanten Neugestaltung der Aussenanlage im kommenden Jahr. Man freue sich sehr, diesen Betrag wirkungsvoll einzusetzen, heisst es bei der SSBL.

Eine Spende ermögliche Aktivitäten und Projekte, die von der direkten Kostenübernahme der staatlichen Gesundheits- und Sozialwerke nicht oder nicht voll abgedeckt werden – «eine Erleichterung und Bereicherung für Menschen mit Beeinträchtigung».

Wohngruppen und Betreuung

Die Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL begleitet und betreut Menschen mit einer geistigen und mehrfachen Behinderung. Im Kanton Luzern bestehen 40 Wohngruppen und diverse Tagesgruppen für 412 Frauen, Männer und Kinder. Die Dienstleistungen umfassen die Bereiche Wohnen, Arbeit und Beschäftigung sowie Freizeit. Die SSBL beschäftigt an 12 Standorten rund 875 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Gesammelt hat der Kiwanis-Club Luzern-Seetal das Geld mit einer Grittibänzaktion im vergangenen Jahr. Tausende Grittibänzen wurden gebacken und nach Vorbestellungen an diverse Unternehmen in der Region geliefert.

Mehr zum Thema

RATHAUSEN: Neue Präsidentin für die Luzerner Stiftung SSBL

Die Stiftung für Schwerbehinderte Luzern (SSBL) erhält ein neues Präsidium. Esther Schönberger, Rektorin der KV Luzern Berufsfachschule, löst Margrit Fischer-Willimann ab. Die alt Regierungsrätin hatte die SSBL fast 14 Jahre lang präsidiert.