Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Luzerner Theater mit Besucherrückgang

Das Luzerner Theater hat zur Saison 2011/12 zwar künstlerisch eine positive Bilanz gezogen, zahlenmässig wurden jedoch nicht alle Ziele erreicht. Die Zahl der Besucher ging von 78'012 auf 76'498 zurück, die Auslastung reduzierte sich von 74 auf 68 Prozent.
Das Luzerner Theater an der Reuss. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)

Das Luzerner Theater an der Reuss. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)

Die Theaterleitung erklärte am Dienstag den Medien, dass der Trend trotz des Rückgangs nach oben zeige. Die Vergleichssaison 2010/ 11 sei mit der «Zauberflöte» und der «West Side Story» eine «Erfolgssaison» gewesen». In der Saison 2011/12 seien aber mehr Besucher ins Theater gekommen als zwei Jahre zuvor.

Die künstlerische Bilanz fiel positiv aus. Stiftungratspräsident Kurt W. Meyer sagte, Zahlen widerspiegelten nur ungenügend die künstlerische Leistung. Theaterdirektor Dominique Mentha sagte, die Schauspiel-, Musiktheater- und Tanzensembles hätten gemessen an den finanziellen Möglichkeiten ein «sehr hohes» Niveau erreicht.

Finanziell schloss das Luzerner Theater die Saison 2011/12 bei einem Gesamtetat von 24,8 Millionen Franken (2010/11: 25,0) mit einem Ertragsüberschuss von 20'000 (440'000) Franken. Der Eigenfinanzierungsgrad ging von 15,13 auf 14,08 Prozent zurück.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.