LUZERNER THEATER: UG-Bar sicher bis Mitte Juni 2010 geschlossen

Die UG-Bar in der Stadt Luzern muss ihren Betrieb in der Spielzeit 2009/10 vorübergehend einstellen. Dies aufgrund nicht getätigten baulichen Veränderungen.

Drucken
Teilen
Szene aus einer Vorführung UG; im Hintergrund die Bar. (Archivbild Bruno A. Arnold/Neue LZ)

Szene aus einer Vorführung UG; im Hintergrund die Bar. (Archivbild Bruno A. Arnold/Neue LZ)

Schon seit geraumer Zeit ist klar, dass in der Bar des UG grössere bauliche Massnahmen bevorstehen, soll die Bar weiter betrieben werden, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Obwohl die gesetzlichen Auflagen bereits mehrfach aufgeschoben werden konnten, hatte das Luzerner Theater die Umsetzungen auch in einer letzten Übergangsfrist bis Ende Spielzeit 2008/09 nicht vornehmen können. Grund dafür war einerseits, dass das Luzerner Theater für die Sanierungskosten von mehreren hunderttausend Franken nicht aufkommen kann. Andererseits waren die Umbauarbeiten in der gesetzten zeitlichen Frist neben dem laufenden Theaterbetrieb nicht zu bewerkstelligen.

Eine Saison Zeit für Abklärungen
Das Luzerner Theater sieht sich deshalb gezwungen, den Barbetrieb im UG während der Spielzeit 2009/10 (letzte Vorstellung 13. Juni 2010) vorübergehend zu schliessen, wie es weiter heisst. Während der einjährigen Schliessungszeit soll abgeklärt werden, ob und auf welchem Weg die geforderten baulichen Anpassungen wie Lüftungsschächte, Behindertenlift, separate Toiletten für Damen und Herren, Brandmeldeanlage sowie die Einrichtung von Brandabschnitten zwischen Zuschauer- und Barbereich realisiert werden können. Gleichzeitig müssen auch die Probleme mit Regen- und Grundwassereinbrüchen baulich gelöst werden. Im Rahmen der Vorstellungen des Luzerner Theaters wird weiterhin eine Theaterbar angeboten.

scd