Luzerner ziehen nicht wegen Steuern um

Heirat, Scheidung und Nachwuchs - dies sind die wichtigsten Gründe, weshalb Luzernerinnen und Luzerner ihren Wohnort wechseln. Bei der Suche nach einer neuen Bleibe schenken sie aber der Steuerbelastung keine sehr grosse Beachtung.

Drucken
Teilen
Das Gebiet Haselmatte/Haselwart in Oberkirch ist wegen seiner unmittelbaren Nähe zum Bahnhof Sursee sehr beliebt. (Bild: Archiv Neue LZ)

Das Gebiet Haselmatte/Haselwart in Oberkirch ist wegen seiner unmittelbaren Nähe zum Bahnhof Sursee sehr beliebt. (Bild: Archiv Neue LZ)

Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Hochschule Luzern – Wirtschaft. Ausgewertet wurden 5500 Antworten von umziehenden Haushalten in 78 Luzerner und neun Aargauer Gemeinden (Region Zofingen). Die Steuerbelastung spiele beim Umzugsentscheid eine weit weniger grosse Rolle als angenommen, fasst die Hochschule in einer Mitteilung vom Mittwoch das Resultat der Studie zusammen. Dies gelte für alle Einkommenskategorien.

Viele Faktoren entscheiden

Wichtigstes Motiv für einen Umzug ist gemäss der Studie eine Veränderung der Haushaltsform, also Heirat, Scheidung oder die Geburt eines Kindes. Bei der Wohnortssuche wird der Qualität der Wohnung und der verkehrstechnischen Erschliessung mehr Beachtung geschenkt als der Steuerbelastung. Wichtig ist für die Mehrheit zudem, dass Familie und Freunde in der Nähe wohnen.

Festgestellt wurden regionale Unterschiede. Im Entlebuch und im Luzerner Hinterland ist die Veränderung der Arbeitsplatzsituation ein viel wichtigerer Wegzugsgrund als in anderen Regionen. In der Agglomeration zügeln die Leute oft, weil sie mit der Wohnung oder dem Wohnort nicht zufrieden sind. Ungefähr die Hälfte aller Umzügler wechselt zwar den Wohnort, bleibt aber in der Region.

Die Erhebung von Umzugsgründen soll den Gemeinden helfen, die Wohnortattraktivität zu optimieren. Künftig werden die Umfragen vom Verein «Umzugsmonitoring» durchgeführt. Die Mitgliedschaft in dem Verein steht allen Gemeinden und Regionen offen.

sda

HINWEIS
Weitere Informationen zur Umzüger-Befragung finden Sie hier.