LUZERNERHOF: Der Migros-Weihnachtsbaum ist krumm

Er ist 40 Jahre alt und 16 Meter hoch – der Weihnachtsbaum vor der Hofkirche. Und er hat einen markanten Schönheitsfehler.

Drucken
Teilen
Die krumme Spitze des Weihnachtsbaumes am Luzernerhof in der Stadt Luzern. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die krumme Spitze des Weihnachtsbaumes am Luzernerhof in der Stadt Luzern. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Seit ein paar Tagen leuchtet der imposante Weihnachtsbaum wieder vor der Hofkirche, den die Migros Luzern der Luzerner Bevölkerung traditionellerweise zur Verfügung stellt – bereits zum 18. Mal. Doch wer genau hinsieht, stellt fest: Er ist krumm!

«Beim Transport des Weihnachtsbaumes mit dem Lastwagen wurde die Spitze leicht gekrümmt», erklärt Danja Spring, Mediensprecherin der Genossenschaft Migros Luzern. Gründe seien Erschütterungen während der Fahrt und die mehrere Stunden dauernde Lagerung auf dem Lastwagen.

Der Baum sei jedoch in 2 Meter Tiefe mit einem Stahlrohr verankert, so Spring. Für Verkehrsteilnehmer und Passanten bestehe keine Gefahr.

Bei dem Migros-Baum handelt es sich um eine 40-jährige serbische Fichte, die aus einem Wald bei Schüpfheim stammt. Rund 2600 Glühbirnen und 600 Weihnachtskugeln schmücken ihn. Am 6. Januar wird der Baum wieder abgebaut.

Daniel Schriber

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.